Nutzungsbedingungen

HYPOTHEKE.ch wird von der «GTF Gesellschaft für technologiebasierte Finanzdienstleistungen AG» (nachfolgend «GTF» oder «HYPOTHEKE.ch») betrieben. Diese Nutzungsbedingungen regeln die Benutzung sämtlicher auf HYPOTHEKE.ch und von GTF angebotenen Dienstleistungen (nachfolgend «Dienstleistungen»). Die Dienstleistungen sind auf den Websites von HYPOTHEKE.ch beschrieben. GTF ist eine Schweizer Aktiengesellschaft.

Es freut uns, dass Sie die Dienstleistungen von HYPOTHEKE.ch nutzen. Bitte lesen Sie die nachfolgenden Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung aufmerksam durch. Mit dem Zugriff auf oder der Nutzung von HYPOTHEKE.ch oder Subdomains (z.B. app.hypotheke.ch), bestätigen Sie die nachstehenden Nutzungsbedingungen gelesen und verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein. Vor einer Hypothekaranfrage muss jeder Nutzer aktiv bestätigen, dass er mit den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzvereinbarung einverstanden ist. Ergänzt werden die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung durch allfällige Disclaimer und allen übrigen Informationen und Sachverhalte, auf die der Nutzer von HYPOTHEKE.ch hingewiesen wird.

1. Adressatenkreis

HYPOTHEKE.ch ist ausschliesslich für Personen in der Schweiz, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, bestimmt und richtet sich ausschliesslich an Personen sowie Personengesellschaften und Körperschaften mit Sitz / Wohnsitz in der Schweiz (nachfolgend «Nutzer»). Die Nutzung von HYPOTHEKE.ch im Auftrag einer Drittperson ist erlaubt, sofern der Nutzer von der entsprechenden Person dazu ermächtigt ist. Diese Nutzungsbedingungen gelten für Nutzer und Drittpersonen gleichermassen. HYPOTHEKE.ch und unsere Dienstleistungen sind insbesondere nicht für Nutzer bestimmt, die aufgrund ihres Wohnsitzes (z.B. USA, Kanada etc.), ihrer Nationalität oder anderen Kriterien einer Rechtsordnung unterstehen, die den Zugriff auf HYPOTHEKE.ch oder die Dienstleistungen verbietet oder einschränkt. Personen, auf die ein solches Kriterium zutrifft, ist der Zugriff auf HYPOTHEKE.ch und die Nutzung unserer Dienstleistungen ausdrücklich nicht erlaubt. HYPOTHEKE.ch behält sich das jederzeitige Recht vor, Nutzern die Nutzung von HYPOTHEKE.ch zu verbieten oder den Zugang ohne Angaben von Gründen zu sperren.

Alle Personenbezeichnungen beziehen sich auf beide Geschlechter.

2. Wichtige Definitionen

Freischaltung Bedeutet, dass sich ein Nutzer mit seiner Handynummer bei HYPOTHEKE.ch erfolgreich registriert und identifiziert hat.
Finanzierungspartner Finanzierungspartner haben die Möglichkeit, ihre Hypotheken über HYPOTHEKE.ch Nutzern anzubieten und dadurch von einem attraktiven Vertriebskanal und günstigen Akquisitionskosten zu profitieren.
Drittperson Wenn ein Nutzer für einen Dritten Daten erfasst, gilt dieser Dritte als Drittperson.
Hypothekardossier Alle zusammengetragenen Informationen und Daten, die für HYPOTHEKE.ch und Finanzierungspartner notwendig sind, um eine Offertanfrage umfassend zu beurteilen.
Hypothekaranfrage Wenn ein Nutzer auf HYPOTHEKE.ch einen Finanzierungspartner auswählt und dadurch eine unverbindliche Anfrage an HYPOTHEKE.ch absendet.
Offertanfrage Wenn ein vollständiges und durch HYPOTHEKE.ch geprüftes Hypothekardossier an einen Finanzierungspartner zur definitiven Offertstellung übermittelt wird.
Finanzierungsofferte Eine vom Finanzierungspartner ausgestellte Offerte zum Abschluss einer Hypothek, welche der Nutzer zu den entsprechenden Bedingungen annehmen oder ablehnen kann.
Hypothekenvermittlung Bedeutet, dass ein Nutzer einen Finanzierungspartner auf HYPOTHEKE.ch auswählt, der Finanzierungspartner dem Nutzer ein Angebot verbindlich unterbreitet, der Nutzer das Angebot annimmt indem er den Hypothekarvertrag verbindlich unterzeichnet und der Finanzierungspartner die Auszahlung der Hypothek an den Nutzern gegenüber HYPOTHEKE.ch bestätigt.
Erfasste Daten Alle Daten und Informationen, die Nutzer über online-Formulare, Apps, online-Tools oder andere Eingabemöglichkeiten eingeben oder HYPOTHEKE.ch sonst im Rahmen der Nutzung von Hypotheke.ch oder angebotenen Dienstleistungen und Hypothekenvermittlungen mitteilen (z.B. E-Mail Adresse, Telefonnummern, Geschlecht, Einkommen, Art der Liegenschaft, gewünschte Höhe der Hypothek, Vermögen etc.) sowie Kommunikation und Korrespondenz aller Art zwischen HYPOTHEKE.ch und dem Nutzer und Dritten (z.B. E-Mails, Briefe, Notizen zu Telefonaten etc.).

3. Leistungsangebot

GTF betreibt unter dem Namen HYPOTHEKE.ch eine nicht exklusive Vergleichs- und Vermittlungsplattform für Hypotheken. Finanzierungspartner haben die Möglichkeit, ihre Hypotheken über HYPOTHEKE.ch anzubieten und dadurch von einem attraktiven Vertriebskanal und günstigen Akquisitionskosten zu profitieren. Die Nutzung von HYPOTHEKE.ch ist für Nutzer im öffentlichen Bereich kostenlos und ohne Freischaltung möglich. Nutzer können ihre Daten erfassen, Ihre Wunschhypothek konfigurieren, Zinsen einsehen, regelmässige Zinsupdates bestellen, ein Benutzerkonto eröffnen und vieles mehr. Um gewisse Bereiche und Dienstleistungen nutzen zu können, müssen Nutzer unsere Dienstleistung freischalten, indem sie Ihre Handynummer hinterlegen und verifizieren. Die Freischaltung ist kostenlos.

Folgende Zusatzfunktionen können nach der kostenlosen Freischaltung mit einer Schweizer Handynummer genutzt werden:

  • Einsehen, welche Finanzierungspartner hinter den im Vergleich aufgeführten Hypotheken stehen, sofern bei dem entsprechenden Finanzierungspartner ein Cashback von HYPOTHEKE.ch an Nutzer ausbezahlt werden kann. HYPOTHEKE.ch kann dann einen Cashback an Nutzer auszahlen, wenn ein Kooperationsvertrag mit dem entsprechenden Finanzierungspartner besteht, der die Auszahlung einer Provision vorsieht, die höher als die Plattformgebühr ist.
  • Eine Hypothekaranfrage starten, unabhängig davon, ob bei dem entsprechenden Finanzierungspartner ein Cashback ausbezahlt wird oder nicht. Bei Finanzierungspartnern ohne Cashback gibt HYPOTHEKE.ch dem Nutzer den Namen des Finanzierungspartners nach dem Absenden der Hypothekaranfrage bekannt. Der Finanzierungspartner kann auch nachträglich noch gewechselt werden.

Das Starten einer Hypothekaranfrage über HYPOTHEKE.ch ist für Nutzer kostenlos und unverbindlich. Der Nutzer erteilt HYPOTHEKE.ch mit der Wahl eines Finanzierungspartners noch keinen Auftrag zur Hypothekenvermittlung. Ein Auftrag zur Beratung und Hypothekenvermittlung wird durch den Nutzer vor oder während der Prüfung des Hypothekardossiers erteilt.

4. Unverbindlichkeit von Angeboten und Informationen zu veröffentlichten Zinssätzen

Die von HYPOTHEKE.ch angegebenen und von Finanzierungspartnern zur Verfügung gestellten individualisierten Hypotheken sind weder verbindlich noch bindend. HYPOTHEKE.ch macht in keinem Fall eine verbindliche Kreditzusage, bestätigt niemals direkt oder indirekt einen verbindlichen Zinssatz oder andere auf HYPOTHEKE.ch angezeigten Informationen oder Berechnungen. Eine verbindliche Kreditzusage und Bestätigung von Zinsen und anderen möglichen Vertragsinhalten erfolgt ausnahmslos direkt durch Finanzierungspartner an den Nutzer. Auch eine allfällige Zustellung des nicht vom Finanzierungspartner gegengezeichneten Hypothekarvertrags an den Nutzer stellt keine Kreditzusage oder eine Bestätigung von Zinsen dar. Verbindlich ist der vom Finanzierungspartner unterschriebene Kreditvertrag, der zwischen dem Nutzer und dem Finanzierungspartner abgeschlossen wird. HYPOTHEKE.ch ist nicht Partei in den von Nutzern über HYPOTHEKE.ch mit den Finanzierungspartnern oder anderen Parteien abgeschlossenen Verträgen oder Offerten und übernimmt keinerlei Haftung. Nutzer sind selber dafür verantwortlich, sich über allfällige Risiken (z.B. eine allfällige Vorfälligkeitsentschädigung, Risiken beim Abschluss einer Hypothek im Zusammenhang mit dem Kauf einer Immobilie / Rücktritt vom Kaufvertrag oder bei der Verlängerung / Ablösung einer Hypothek etc.) beim Abschluss des Hypothekarvertrags mit dem Finanzierungspartner zu informieren.

Die von HYPOTHEKE.ch und Finanzierungspartnern publizierten Daten und Informationen stellen somit kein verbindliches Angebot und keine Offerte für einen Vertragsabschluss dar. Die von HYPOTHEKE.ch publizierten Daten und Informationen dienen lediglich als Entscheidungshilfe sowie der persönlichen Information. HYPOTHEKE.ch setzt hohen technischen Aufwand daran, dass die publizierten Zinsen bei einem Vertragsabschluss mit einem Finanzierungspartner eingehalten werden, können dies aber in keiner Art und Weise garantieren. Es besteht kein Anspruch auf die von HYPOTHEKE.ch angezeigten Zinsen. Zudem sind die angezeigten Zinssätze und Bedingungen zeitlich beschränkt. Sie werden voll automatisiert den Rahmenbedingungen wie beispielsweise dem aktuellen Zinsniveau angepasst. Publizierte Informationen sind weder eine Empfehlung noch eine Aufforderung zum Abschluss eines Hypothekarvertrages oder zur Tätigung sonstiger Transaktionen oder zum Abschluss irgendeines Rechtsgeschäfts.

Viele Finanzierungspartner haben eine «Erstzinsphilosophie». Das bedeutet, dass immer der Zinssatz zur Anwendung kommt, der einem Nutzer erstmals offeriert wurde. Wurde durch den Nutzer bereits bei einem anderen Hypothekenvermittler oder direkt bei einem Finanzierungspartner eine Offerte eingeholt, kann bei einzelnen Finanzierungspartnern die zeitlich erste Offerte gelten, auch wenn diese schlechter ist als das von HYPOTHEKE.ch berechnete Angebot. Der Algorithmus von HYPOTHEKE.ch kann die interne Zinspolitik in Bezug auf unterschiedliche Absatzkanäle bei gewissen Finanzierungspartnern nicht abbilden. Allgemein gilt: Finanzierungspartner sind nicht dazu verpflichtet, bei fallenden Zinsen – auch nach dem Auslaufen einer allfällig angezeigten Offertfrist – die Zinsen nach unten anzupassen. Eine vom Finanzierungspartner abgegebene Offerte kann auch nach deren Ablauf Gültigkeit behalten. Die Handhabung ist Sache des Finanzierungspartners. Es besteht kein automatisches Anrecht auf eine neue Offerte zu anderen Bedingungen.

Massgebend für den Kreditentscheid durch Finanzierungspartner sind die durch den Nutzer eingegeben Daten und Informationen sowie nachzureichende Dokumente. Der Nutzer verpflichtet sich, alle Daten korrekt, vollständig und nach bestem Wissen und Gewissen anzugeben und zu übermitteln und nötige Dokumente HYPOTHEKE.ch sowie dem ausgewählten Finanzierungspartner und / oder dessen Service-Partner nach Aufforderung zur Verfügung zu stellen. Welche Unterlagen nötig sind, kann dem Nutzer direkt in der Applikation, nachträglich durch HYPOTHEKE.ch oder direkt vom Finanzierungspartner mitgeteilt werden. Die Prüfung der vom Nutzer eingegebenen Daten sowie Einforderung, Auswertung und Prüfung allfälliger nötiger Dokumente kann durch HYPOTHEKE.ch oder den Finanzierungspartner erfolgen. Ein definitives und verbindliches Angebot wird erst nach Überprüfung weiterer Unterlagen und der Überprüfung des Schätzwertes der zu finanzierenden Immobilie durch den Finanzierungspartner unterbreitet. Es liegt in freiem Ermessen der Finanzierungspartner eine Offertanfrage anzunehmen oder abzulehnen.

5.1 Abgeltung von HYPOTHEKE.ch

Von gewissen Finanzierungspartnern erhält HYPOTHEKE.ch bei der Hypothekenvermittlung eine Vermittlungsprovision. Allfällige durch HYPOTHEKE.ch von Finanzierungspartnern erhaltenen Vermittlungsprovisionen erstattet HYPOTHEKE.ch direkt oder indirekt an den Nutzer zurück (siehe Punkt 6)

Bei Direktabschlüssen über HYPOTHEKE.ch (selbstbewohnte Immobilien (Hauptwohnsitz und selbstbewohnte Ferienimmobilien) gibt es zwei Möglichkeiten, wie die Dienstleistung von HYPOTHEKE.ch abgegolten wird:

  1. Dem Nutzer wird beim gewählten Angebot ein Cashback angezeigt: Bei den meisten durch HYPOTHEKE.ch angezeigten Angeboten erhält der Nutzer einen Cashback ausbezahlt. Die Abgeltung der Plattformgebühr erfolgt durch eine Verrechnung der durch HYPOTHEKE.ch von Finanzierungspartnern erhaltenen Vermittlungsprovisionen. Nutzer müssen in diesem Fall nichts zusätzlich bezahlen und erhalten den angezeigten Cashback ausbezahlt.
  2. Dem Nutzer wird beim gewählten Angebot eine Plattformgebühr angezeigt: In diesem Fall erhält HYPOTHEKE.ch vom durch den Nutzer gewählten Finanzierungspartner keine Provision oder eine zu tiefe Provision, um die Plattformgebühr vollständig abzugelten. In diesem Fall stellt HYPOTHEKE.ch dem Nutzer den Teil der Plattformgebühr direkt in Rechnung, der die Höhe der durch HYPOTHEKE.ch erhaltenen Vermittlungsprovision übersteigt. Wenn der Nutzer keinen Cashback erhält und die Plattformgebühr direkt (ohne Verrechnung mit der Vermittlungsprovision) bezahlen muss, wird er von HYPOTHEKE.ch ausdrücklich darauf hingewiesen.

Um den Cashback zu berechnen, kalkuliert HYPOTHEKE.ch mit einer Plattformgebühr. Diese wird dynamisch berechnet und hängt von der Höhe und der Laufzeit der vermittelten Hypothek ab. Sie nimmt in Prozent der Hypothekarsumme betrachtet ab, je höher das Volumen und je länger die Laufzeit der vermittelten Hypothek ist. Die Plattformgebühr in Schweizer Franken berechnet sich wie folgt:

Hypothekarhöhe*(Laufzeit*0.0008-0.0001)+200, minimal 800, maximal 18’000

Hypothekarhöhe = Höhe der Hypothek am Auszahlungsdatum. Bei mehreren Tranchen handelt es sich um das Total aller Tranchen.
Laufzeit = Laufzeit oder Rahmenlaufzeit gemäss Hypothekarvertrag. Die Laufzeit ist bei der Berechnung der Plattformgebühr auf maximal 10 Jahre begrenzt. Bei Hypotheken ohne fixe Laufzeit oder mit Laufzeiten unter drei Jahren wird mit drei Jahren gerechnet. Bei mehreren Tranchen wird mit der nach Hypothekarhöhe pro Tranche gewichteten Durchschnittslaufzeit gerechnet.

Die Plattformgebühr wird nach erfolgreicher Vermittlung einer Hypothek fällig und mit den durch HYPOTHEKE.ch erhaltenen Vermittlungsprovisionen verrechnet. Die Plattformgebühr widerspiegelt den Gesamtaufwand von HYPOTHEKE.ch. Eine allfällige Mehrwertsteuer ist in der Plattformgebühr enthalten. HYPOTHEKE.ch kann die Höhe der Plattformgebühr jederzeit und ohne Vorankündigung anpassen. Die Plattformgebühr wird zum Zeitpunkt der Offertanfrage zu den zu diesem Zeitpunkt in den Nutzungsbedingungen angegebenen Bedingungen berechnet und entsprechend angewendet. Der Nutzer bestätigt mit der Höhe und den Berechnungsmodalitäten der Plattformgebühr gemäss diesen Nutzungsbedingungen ausdrücklich einverstanden zu sein und diese verstanden zu haben und entsprechend indirekt (durch Verrechnung mit von HYPOTHEKE.ch von Finanzierungspartnern erhaltenen Provisionen durch HYPOTHEKE.ch verrechnen zu lassen, falls ein Cashback angezeigt wurde) oder direkt (falls kein Cashback, sondern eine Plattformgebühr angezeigt wurde) zu bezahlen.

5.2 Nicht selbstbewohnte Immobilien / Renditeimmobilien (z.B. vermietete Wohnung, Mehrfamilienhäuser etc.) und weitere (auch selbstbewohnte Immobilien), die nicht über den Standardprozess vermittelt werden können

Bei Hypotheken, die nicht über den Standardprozess von HYPOTHEKE.ch vermittelt werden können (z.B. vermietete Objekte, komplexe Finanzierungen etc.) wird nicht die unter Punkt 5 vereinbarte Plattformgebühr verrechnet. Stattdessen wird mit dem Nutzer / Auftraggeber entweder eine individuell berechnete Plattformgebühr vereinbart oder es kommt das Standardhonorar für nicht selbstbewohnte Immobilien / Renditeimmobilien zur Anwendung, welches pauschal 0.1% der abgeschlossenen Hypothekarhöhe pro Laufzeitjahr beträgt. Wird mit dem Kunden vor der Auftragserteilung keine individuelle Plattformgebühr vereinbart, kommt automatisch das Standardhonorar für nicht selbstbewohnte Immobilien / Renditeimmobilien zur Anwendung. Die Rückerstattung der Vermittlungsprovision (Punkt 6) erfolgt identisch wie bei Direktabschlüssen. Sollte die von HYPOTHEKE.ch erhaltene Provision nicht ausreichen, um das vereinbarte Honorar zu decken, informiert HYPOTHEKE.ch den Kunden in jedem Fall vor der Hypothekenvermittlung darüber. Die Höhe eines allfälligen Cashbacks wird dem Kunden vor der Hypothekenvermittlung von HYPOTHEKE.ch mitgeteilt. Es besteht seitens des Kunden nur Anspruch auf vor der Hypothekaranfrage dem Kunden mitgeteilte Cashbacks.

6. Rückerstattung von Vermittlungsprovisionen

Von gewissen Finanzierungspartnern erhält HYPOTHEKE.ch bei der Hypothekenvermittlung eine Vermittlungsprovision in der Höhe von 0.1 Prozent bis 1 Prozent der an den Nutzer durch den Finanzierungspartner ausbezahlten Hypothekarsumme. Allfällige durch HYPOTHEKE.ch von Finanzierungspartnern erhaltenen Vermittlungsprovisionen erstattet HYPOTHEKE.ch direkt oder indirekt an den Nutzer zurück, indem diese vollständig mit der Plattformgebühr (Siehe Punkte 5.1 und 5.2) verrechnet werden. Übersteigt die Höhe der durch HYPOTHEKE.ch vom Finanzierungspartner erhaltenen Provision die Höhe der Plattformgebühr, zahlt HYPOTHEKE.ch die Differenz in Form eines Cashbacks an den Kunden.

Anspruch des Nutzers auf einen Cashback

Ist die von HYPOTHEKE.ch von einem Finanzierungspartner für eine Hypothekenvermittlung erhaltene Vermittlungsprovision höher als die Plattformgebühr, wird derjenige Teil der Vermittlungsprovision, der die Plattformgebühr übersteigt, in Form eines Cashbacks an den Nutzer ausbezahlt. Derjenige Teil der Vermittlungsprovision, der die Plattformgebühr nicht übersteigt, verrechnet HYPOTHEKE.ch mit der Plattformgebühr, sodass die erhaltene Vermittlungsprovision nicht oder nicht vollständig direkt an den Kunden ausbezahlt wird. Wird dem Nutzer bei der Wahl einer Hypothek ein Cashback angezeigt, erfolgt in jedem Fall eine Verrechnung der Provision mit der Plattformgebühr (der Nutzer muss nichts zusätzlich bezahlen und erhält den angezeigten Cashback ausbezahlt). Der Nutzer ist mit der beschriebenen Verrechnung einer allfälligen Vermittlungsprovision mit der Plattformgebühr (siehe Punkte 5.1 und 5.2) einverstanden und verzichtet ausdrücklich auf eine direkte Auszahlung / Weiterleitung der Vermittlungsprovision durch HYPOTHEKE.ch. HYPOTHEKE.ch darf die erhaltene Vermittlungsprovision einbehalten.

Auszahlung eines allfälligen Cashbacks

Cashbacks werden von HYPOTHEKE.ch immer erst dann an den Nutzer ausbezahlt, wenn eine allfällige Vermittlungsprovision vom Finanzierungspartner definitiv und nicht mehr rückforderbar an HYPOTHEKE.ch ausbezahlt wurde. Bei gestaffelten Auszahlungen von Vermittlungsprovisionen über einen längeren Zeitraum wird ein allfälliger Cashback erst ausbezahlt, wenn die bereits von HYPOTHEKE.ch erhaltenen und von HYPOTHEKE.ch mit der Plattformgebühr verrechneten Vermittlungsprovisionen den Wert der Plattformgebühr erreicht haben.

Hat der Nutzer Anspruch auf einen Cashback, wird das Auszahlungsdatum des / der Cashbacks dem Nutzer mitgeteilt. Dies kann auch mündlich erfolgen. Spätestens nach Unterzeichnung des Hypothekarvertrags zwischen dem Nutzer und dem Finanzierungspartner teilt HYPOTHEKE.ch dem Nutzer die genauen Auszahlungsmodalitäten per E-Mail mit. Cashbacks können je nach Finanzierungspartner und Hypothekarmodell gestaffelt ausbezahlt werden. HYPOTHEKE.ch erkundigt sich 30 Tage vor dem Auszahlungsdatum eines Cashbacks nach den aktuellen Bankangaben des Nutzers (Erinnerungsmail). Der Nutzer kann unter einem ihm zur Verfügung gestellten Link einmalig die Daten seines Schweizer Bankkontos zur Auszahlung des Cashbacks erfassen. Werden die Kontodaten durch den Nutzer nicht erfasst, wird er gesamthaft drei Mal daran erinnert, seine Kontodaten über den entsprechenden Link zu erfassen. Danach fragt HYPOTHEKE.ch nicht mehr aktiv nach der Bankverbindung und überweist den Cashback nicht automatisch. Ist eine Überweisung des Cashbacks trotzdem gewünscht, muss sich der Nutzer bei HYPOTHEKE.ch melden und die Kontoangaben manuell übermitteln. Eine manuelle Übermittlung der Kontodaten ist während zwölf Monaten nach dem Versand des ersten Erinnerungsmails möglich. Das Erinnerungsmail kann nur korrekt versandt werden, wenn die im Benutzerkonto hinterlegte e-Mail Adresse des Nutzers aktuell ist. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass im Benutzerkonto jeweils seine aktuelle E-Mail Adresse hinterlegt ist. HYPOTHEKE.ch bezahlt Cashbacks direkt auf ein Schweizer Bankkonto aus. Eine Überweisung auf ein ausländisches Bankkonto ist nicht möglich. Cashbacks werden von HYPOTHEKE.ch in keinem Fall verzinst. Nutzer verzichten ausdrücklich auf eine Verzinsung von durch HYPOTHEKE.ch gegenüber dem Nutzer geschuldeten Cashbacks.

HYPOTHEKE.ch zeigt einen allfällig zu erwartenden Cashback direkt im Hypothekenvergleich auf der Plattform an. Wird bei einem Angebot kein Cashback angezeigt, besteht kein Anspruch auf einen Cashback. Werden Parameter der Hypothek wie beispielsweise Laufzeit, Hypothekarhöhe oder Finanzierungspartner nach der provisorischen Wahl des Finanzierungspartners nochmals verändert, ändert sich auch die Höhe und die Auszahlungsmodalitäten des Cashbacks. HYPOTHEKE.ch informiert Nutzer vor der Offertanfrage über die genaue Höhe eines allfälligen Cashbacks. Der jeweils aktuelle Cashback ist im Benutzerkonto ersichtlich. Der Nutzer ist selber dafür verantwortlich, sich bei verändernden Parametern der Hypothek über die Höhe des Cachbacks im Benutzerkonto zu informieren.

7. Einseitiger Rücktritt durch den Nutzer

Sobald ein Nutzer einen verbindlichen Auftrag zur Vermittlung einer Hypothek an HYPOTHEKE.ch erteilt hat, entsteht administrativer Aufwand bei HYPOTHEKE.ch und dem vom Nutzer gewählten Finanzierungspartner. Der verbindliche Auftrag entsteht nicht durch die Wahl eines Finanzierungspartners auf HYPOTHEKE.ch, sondern erst nachgelagert, nachdem ein Berater von HYPOTHEKE.ch mit dem Kunden Kontakt aufgenommen hat, dieser Dokumente zur Prüfung der Hypothekaranfrage zur Verfügung gestellt und den Auftrag zur Vermittlung einer Hypothek unterzeichnet hat. Tritt ein Nutzer nach der Erteilung des verbindlichen Auftrags zur Vermittlung einer Hypothek durch HYPOTHEKE.ch von diesem zurück, verrechnet HYPOTHEKE.ch den angefallen Aufwand. Dieser beträgt pauschal 750 Franken. Der Aufwand wird von HYPOTHEKE.ch in Rechnung gestellt, um anfallenden Aufwand und dadurch entstehende Kosten verursachergerecht zu belasten. HYPOTHEKE.ch hat unter anderem so konkurrenzfähige Zinsen, weil die Prozesse effizient sind und Finanzierungspartner wissen, dass sie ernst gemeinte Offertanfragen erhalten.

8. Beschaffung und Weitergabe von Daten an Finanzierungspartner und Dienstleistungserbringer

Der Nutzer ist damit einverstanden, dass alle auf HYPOTHEKE.ch erfassten Daten an von ihm ausgewählte Finanzierungspartner und allfällige Dienstleistungserbringer von HYPOTHEKE.ch weitergeleitet werden. Den Finanzierungspartnern werden die Daten durch Datenaustausch vollständig zugänglich gemacht. Der Nutzer entbindet durch das Nutzen der Dienstleistung und der Hypothekaranfrage GTF vollständig von jeglicher Geheimhaltungspflicht im Zusammenhang mit einer Offertanfrage gegenüber dem von ihm gewählten Finanzierungspartner.

HYPOTHEKE.ch kann Einsicht in die Kreditabwicklung des Finanzierungspartners erhalten und dadurch können weitere Informationen zum Nutzer für HYPOTHEKE.ch ersichtlich werden. Dieser Datenaustausch ist beispielsweise nötig, um bei einer Abweichung des Zinssatzes eines Angebots oder bei Ablehnung einer Offertanfrage herauszufinden, weshalb es Abweichungen gab und wie die Dienstleistungen von HYPOTHEKE.ch verbessert werden können.

Der Nutzer ist damit einverstanden und willigt ausdrücklich ein, dass HYPOTHEK.ch im Zusammenhang mit den vom Nutzer gewünschten Dienstleistungen Informationen aus öffentlichen Registern (z.B. Grundbuch, Betreibungsregister) oder anderen Drittquellen wie z.B. Kreditratingagenturen über den Nutzer oder eine allfällige Drittperson einholen und verarbeiten darf.

9. Mögliche Risiken beim Abschluss einer Hypothek

Der Abschluss eines Hypothekarvertrags birgt für Nutzer sowohl Chancen als auch Risiken. Insbesondere der Zeitpunkt des Abschlusses, die Wahl des Hypothekarmodells, die Laufzeit sowie die Hypothekarhöhe sind in Bezug auf das Risiko entscheidend. Eine falsche Hypothek oder die Wahl des falschen Finanzierungspartners deckt sich unter Umständen nicht mit Ihren Bedürfnissen, was zu hohen Verlusten im Vergleich zu einer anderen Finanzierungsvariante führen kann. Zudem kann eine vorzeitige Auflösung sehr hohe Kosten verursachen. Die Wahl der falschen Hypothek, eine nicht korrekte Abstimmung auf die Vorsorgesituation (z.B. Abstimmung auf Pensionskasseneinkäufe, WEF-Bezüge) oder die langfristige Finanzplanung können erhebliche Auswirkungen auf die Steuerbelastung haben oder bereits getätigte Steueroptimierungsmassnahmen / erlangte Steuervorteile zunichte machen. Durch eine Offertanfrage und die Unterzeichnung eines durch HYPOTHEKE.ch an den Nutzer vermittelten Vertrags mit einem Finanzierungspartner bestätigt der Nutzer, über Risiken im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss individuell und umfassend aufgeklärt worden zu sein. Die Vermittlung einer Hypothek beinhaltet keine umfassende Finanzberatung.

10. Nutzung von HYPOTHEKE.ch und geistiges Eigentum

HYPOTHEKE.ch und die Dienstleistungen dürfen nur über die von HYPOTHEKE.ch zur Verfügung gestellte Benutzeroberfläche genutzt werden. Nutzern ist es untersagt, in die durch HYPOTHEKE.ch bereitgestellten Informationen und Dienstleistungen einzugreifen. HYPOTHEKE.ch behält sich das Recht vor, Dienstleistungen für gewisse Personen zu verweigern oder Nutzerkonten zu sperren, wenn Nutzer gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese Nutzungsbedingungen verstossen oder unsere Dienstleistung missbräuchlich nutzen.

Sämtliche Elemente auf HYPOTHEKE.ch gehören, vorbehältlich Urheberrecht Dritter, der GTF. Die Inhalte sind nur für das Abrufen über Browser frei benutzbar. Falls Inhalte ganz oder teilweise in irgendeiner Form elektronisch oder schriftlich reproduziert werden, ist die ausdrückliche Nennung von HYPOTHEKE.ch erforderlich. Ausserdem ist für die Wiederveröffentlichung jeglicher Inhalte und für jegliche kommerzielle Nutzung eine Genehmigung von HYPOTHEKE.ch erforderlich.

Der Nutzer hat in geeigneter Art und Weise sicherzustellen, dass seine persönlichen Zugangsdaten zu HYPOTHEKE.ch vor Dritten geschützt sind und dass sie Dritten nicht zugänglich gemacht werden können. Nutzer können selber bestimmen, mit welchen Sicherheitselementen sie ihre eingegebenen und durch ein Benutzerkonto gespeicherten Daten schützen wollen. Nutzer sind selber dafür verantwortlich, eine Identifikationsmöglichkeit auszuwählen, die ihren persönlichen Mindestanforderungen entsprechen.

11. Kundenbewertungen

Nutzer haben die Möglichkeit, nicht aber die Pflicht, den von Ihnen gewählten Finanzierungspartner sowie die Dienstleistung von HYPOTHEKE.ch zu bewerten und Feedback zu geben. Eine Bewertung ist nur möglich von Benutzern, welche sich registriert haben und die Dienstleistungen von HYPOTHEKE.ch auch effektiv genutzt haben. Nutzer, und nicht die GTF, sind für die verfassten Bewertungen selber verantwortlich. GTF ist nicht verpflichtet, jedem User die Möglichkeit einer Bewertung zu gewähren. Mit dem Ausfüllen und Absenden einer Kundenbewertung stimmen Nutzer der Verarbeitung der von ihnen übermittelten Daten zu und gewähren folgendes:

  • alle von Ihnen eingegebenen Inhalte sind richtig
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt und stimmen zu und gewährleisten, dass die Verwendung der von Ihnen bereitgestellten Inhalte nicht die Nutzungsbedingungen verletzen und keinen Schaden verursacht

Zudem stimmen Sie zu und gewährleisten, dass Sie keine Inhalte übermitteln,

  • die Ihnen als irreführend, falsch oder ungenau bekannt sind
  • die Persönlichkeitsrechte, Urheber- oder Datenschutzrechte verletzen oder Betriebsgeheimnisse verraten
  • die ein Recht, ein Gesetz, oder eine Verordnung verletzen, einschliesslich aber nicht beschränkt auf beispielsweise die Bestimmungen zum unlauteren Wettbewerb, Antidiskriminierung und zu irreführender Werbung

Nach der Abgabe der Bewertung können Nutzer angeben, ob sie die Verwendung ihres Feedbacks gar nicht oder nur anonymisiert genehmigen oder ob eine Nennung ihres Namens und des Wohnortes erlaubt ist. Ohne Angabe diesbezüglich verwendet HYPOTHEKE.ch die Bewertung der Nutzer nur anonym. Sämtliche von Ihnen eingereichten Inhalte dürfen von der GTF nach ausschliesslich eigenem Ermessen verwendet werden. GTF ist berechtigt, alle Inhalte der abgegebenen Bewertungen zu ändern, zu kürzen oder zu löschen, welche die GTF nach eigenem Ermessen für nicht vereinbar mit internen Richtlinien zur Veröffentlichung von Bewertungen hält. Insbesondere Namen von Personen und Angestellten, die in der Hypothekarvergabe involviert waren, werden von GTF gelöscht. GTF übernimmt keine Gewähr dafür, dass User die Möglichkeit erhalten, von Ihnen eingereichte Inhalte und Bewertungen nachträglich zu bearbeiten oder zu löschen. GTF behält sich jedoch das Recht vor, jede Bewertung oder Einreichung aus beliebigem Grund zu entfernen oder zurückzuweisen. Für alle von Ihnen übermittelten Daten im Zusammenhang mit Bewertungen räumen Sie der GTF das unwiderrufliche, unbefristete, unentgeltliche, räumlich unbegrenzte Recht ein, diese zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen (insbesondere aber nicht abschliessend für Internet, TV, soziale Medien wie z.B. Facebook, LinkedIn oder Twitter, Printmedien und Video), zu bearbeiten sowie mit anderen Inhalten zu verbinden.

12. Abrechnungen und Belege

HYPOTHEKE.ch erstellt für jede Buchung einen Buchungs- oder Rechnungsbeleg (Abrechnung). Dieser Beleg ist für den Nutzer während mindestens 30 Tagen im Login-Bereich ersichtlich und kann entsprechend heruntergeladen werden. Durch die automatische Anonymisierung von Nutzerdaten kann der Beleg nach frühestens 30 Tagen nach Erstellung gelöscht werden. Abrechnungen können durch den Nutzer von HYPOTHEKE.ch auch zu einem späteren Zeitpunkt erneut angefordert werden. 30 Tage nach Erstellung der Abrechnung gilt diese als durch den Nutzer genehmigt, sofern diese nicht innerhalb dieser Frist bestritten wird.

13. Publizierte Informationen auf HYPOTHEKE.ch

Die Website von HYPOTHEKE.ch dient der Informationsvermittlung über unsere Unternehmung und Dienstleistungen. Die publizierten Informationen werden ausschliesslich zum persönlichen und nicht-kommerziellen Gebrauch sowie zu Informationszwecken bereitgestellt. Sie können jederzeit und ohne Ankündigung entfernt oder geändert werden. Durch die automatisierte Auswertung von Daten können wir Optimierungsvorschlägen, allgemeinen Tipps und Ratschläge (Handlungsvorschläge) zugeschnitten auf persönliche Situation erstellen. Entsprechende Handlungsvorschläge können dem Nutzer in verschiedener Form, beispielsweise schriftlich oder als Video, angezeigt werden. HYPOTHEKE.ch übernimmt keine Gewährleistung für Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der publizierten Informationen Handlungsvorschläge. Vergleiche, Tabellen, Auswertungen, Indexberechnungen, und andere Berechnungen und Darstellungen dienen lediglich der allgemeinen Information auf der Basis von Richtwerten. Die publizierten Informationen und Handlungsvorschläge stellen weder Entscheidungshilfen für rechtliche, steuerliche, wirtschaftliche oder andere Beratungsfragen dar, noch sollten aufgrund unserer Informationen Anlage-, Kredit- oder sonstige Entscheide gefällt werden. Eine Beratung durch eine qualifizierte Fachperson kann durch automatisierte Handlungsvorschläge oder andere zur Verfügung gestellte Informationen nicht ersetzt werden und wird deshalb empfohlen. Bei Seiteninhalten, welche in mehreren Sprachen publiziert sind, gilt die deutsche Version.

14. Zinsentwicklung und Performance

Die zukünftige Performance von Anlagevermögen oder die zukünftigen Zinsen einzelner Anbieter oder Zinsen allgemein lassen sich nicht aus aufgezeigten Kurs- und Zinsentwicklungen und anderen Darstellungen ableiten. Das Zinsniveau und Wertschriftenrenditen können sich jederzeit ändern.

15. Zinsangaben, Hypothekenindex und grafische Darstellungen

Bei den Zinsen in Zinsvergleichen, historischen Diagrammen oder Indexberechnungen handelt es sich um indikative Richtsätze. Die Richtsätze werden regelmässig aktualisiert und für die Erstellung der Diagramme und Berechnung von Indices verwendet. Alle Angaben sind unverbindlich und ohne Gewähr gemäss Informationen am entsprechenden Datum auf der Internetseite der Anbieter. Einzelne Datenpunkte können zur besseren grafischen Darstellung interpoliert werden. Die aktuellen Zinssätze der Anbieter können jederzeit ändern und stellen keine Offerte dar, informieren Sie sich beim entsprechenden Anbieter.

16. Haftungsausschluss

Die Sicherheit, Störungsfreiheit und Aktualität unserer Website und Dienstleistungen ist uns wichtig. Trotz bestmöglicher Vorkehrungen können Sicherheit und Störungsfreiheit sowie Aktualität und Vertraulichkeit von Daten und Informationen aufgrund des öffentlichen Charakters des Internets nicht abschliessend garantiert werden. Sie benutzen das Internet sowie HYPOTHEKE.ch grundsätzlich auf eigenes Risiko. Dies gilt auch für E-Mails (elektronische Post) sowie Links, die Sie auf HYPOTHEKE.ch führen. Die Erfassung und Übertragung von Informationen über das Internet ist Risiken ausgesetzt. HYPOTHEKE.ch lehnt jegliche Haftung für Schäden und Folgeschäden, Verluste oder Schäden anderer Art ab, welche durch die Nutzung von HYPOTHEKE.ch und unseren Dienstleistungen entstehen können. Gewisse Links auf unserer Website führen Sie auf Websites Dritter. Diese sind unserem Einfluss vollständig entzogen, weshalb HYPOTHEKE.ch für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmässigkeit des Inhaltes dieser Websites keinerlei Verantwortung übernimmt. GTF schliesst uneingeschränkt jede Haftung für Verluste und Schäden irgendwelcher Art aus – sei es für indirekte, direkte oder Folgeschäden, welche sich durch den Zugriff auf HYPOTHEKE.ch, das Nutzen unserer Dienstleistung oder aus Links zu Websites Dritter ergeben sollten. HYPOTHEKE.ch ist für keinerlei Schäden haftbar, welche durch den Eingriff unberechtigter Dritter entstehen können.
GTF lehnt zudem jede Haftung aus Sachverhalten ab, welche zwischen dem Nutzer und Finanzierungspartnern vereinbart werden. GTF ist bei diesen Verträgen weder beteiligt noch für Inhalte verantwortlich. Abmachungen in den Verträgen zwischen dem Nutzer und Finanzierungspartnern können von publizierten Informationen zu Finanzierungspartnern oder Angeboten auf HYPOTHEKE.ch abweichen.

17. Änderung der Nutzungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen können jederzeit und ohne vorherige Ankündigung durch HYPOTHEKE.ch abgeändert und aktualisiert werden. Greifen Sie nach einer Änderung dieser Nutzungsbedingungen weiterhin auf HYPOTHEKE.ch zu, erklären Sie sich automatisch mit den aktuellsten Nutzungsbedingungen einverstanden. Das Publikationsdatum der Nutzungsbedingungen wird entsprechend auf dieser Seite bekannt gegeben.

18. Teilungültigkeit

Tritt der Fall ein, dass einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen nicht durchführbar oder ungültig sind oder durch Veränderungen der Ausgangslage ungültig oder nicht mehr durchführbar werden, bleibt die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen in diesen Nutzungsbedingungen davon unberührt. Die unwirksame oder nicht durchführbare Bestimmung wird in diesem Fall durch eine andere gültige und durchsetzbare Regelung ersetzt, welche der aufgehobenen Bestimmung in ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt möglichst nahekommt.

19. Datenschutz

Mit dem Akzeptieren dieser Nutzungsbedingungen bestätigt der Nutzer, die Datenschutzerklärung von HYPOTHEKE.ch, welche unter www.hypotheke.ch/datenschutzerklaerung/ einsehbar ist, gelesen, verstanden und vorbehaltslos akzeptiert zu haben.

20. Gerichtsstand

HYPOTHEKE.ch unterstellt jegliche Rechtsverhältnisse, die durch die Benutzung von HYPOTHEKE.ch und unseren Dienstleistungen entstehen könnten, dem Schweizerischen Recht. Gerichtsstand ist Zürich.

Diese Nutzungsbedingungen sind gültig ab 4.12.2023

© HYPOTHEKE.ch